Peter Maffay – Scheidung durch: Er muss mächtig zahlen | Unterhaltung

Es ist das teure Ende einer fünfjährigen Scheidung.

Wie BILD am SONNTAG exklusiv aus Gerichtskreisen erfuhr, ist Rockstar geschieden Peter Maffay (73) und seine vierte Ehefrau Tania (48) haben nun endgültig Schluss gemacht. Bereits im Mai 2022 erließ das Landgericht Starnberg einen Vergleichsbeschluss (Aktenzeichen 001F690/17).

Ergebnis: Maffay musste seiner Ex-Frau 3,2 Millionen Euro zahlen. Das Gericht sprach ihr auch die Familienvilla in Dorsten (Nordrhein-Westfalen) zu.

Hier finden Sie Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese anzuzeigen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Die Chronologie der großen Liebe

Die beiden lernten sich 1999 auf Mallorca kennen und lieben, als Tania 25 Jahre alt war. 2003 heirateten sie – im Sommer 2015 erneuerten sie ihr Eheversprechen erneut.

Ein paar Monate später die überraschende Trennung. maffay verliebte sich erneut in die damals 28-jährige Hendrikje Balsmeyer (heute 35). 38 Jahre sein junger, glühender Maffay-Fan. Die Sängerin sprach von der blonden Lehrerin in einem Interview als „einer Begegnung, die mich wirklich fasziniert hat“. Die Faszination für Tania ist wohl verflogen.

Die Scheidung wurde schließlich Ende 2017 eingereicht. Berichten zufolge brach Maffay die Vermittlung ab, um eine außergerichtliche Einigung zu erreichen. Der Grund schien offensichtlich.

Mit seiner Partnerin Hendrikje Balsmeyer (35) hat Maffay bereits eine Tochter Anouk (4)

Mit ihrer Partnerin Hendrikje Balsmeyer hat Maffay bereits eine Tochter Anouk (4).

Foto: privat

Da die beiden keinen Ehevertrag hatten, der eine andere Regelung vorsah, hatte Tania einen gesetzlichen Anspruch auf die Hälfte des während der zwölf Ehejahre erwirtschafteten Vermögens. Das dürfte der Sängerin gar nicht gefallen.

Und so reichte Tania Makkay (ihr richtiger Name) im März 2019 eine Unterhaltsklage ein (Aktenzeichen 001 F 226/19). Darin forderte ihr Anwalt monatlich 56.000 Euro Unterhalt (bezogen auf den Lebensstandard des Paares).

Nachdem ihr im ersten Fall ein Teil der geforderten Summe zugesprochen wurde, entschied das Oberlandesgericht München später, dass Maffay zurückzahlen müsse.

Doch die Frage der Nachzahlung war noch lange nicht geklärt. Der Anwalt von Tania Makkay forderte mehr als 14 Millionen Euro. Nicht unrealistisch. Der Musiker hat in seiner Karriere mehr als 50 Millionen Tonträger verkauft. Er besitzt unter anderem Immobilien in Millionenhöhe in Deutschland, Spanien und außerhalb Europas.

Am 11. August 2020 wurde vom Landgericht Starnberg endgültig der Scheidungsbeschluss erlassen – allerdings ohne Verdienstentscheidung. Maffay stellte einen Antrag auf Abtrennung des Scheidungsurteils von dem gemeinsamen Verfahren.

Am 1. Oktober 2019 verlässt Maffay das Amtsgericht Starnberg, wo über den Trennungsunterhalt verhandelt wurde

Am 1. Oktober 2019 verlässt Maffay das Amtsgericht Starnberg, wo über den Trennungsunterhalt verhandelt wurde

Foto: Robert Gongoll / BILD

Diese erteilen die Richter oft dann, wenn die zu scheidende Person besonders alt ist oder es auch einen neuen Partner gibt, mit dem man schnell heiraten möchte.

So jetzt die Schlusszeile. Multimillionär Maffay musste zahlen, obwohl seine Anwälte inzwischen behaupteten, SIE müsse IHN tatsächlich bezahlen, weil Maffays Vermögen während der Ehe geschrumpft sein soll. Das Gericht akzeptierte diese These jedoch nicht.

Das Ende sieht nun so aus: Tania lebt, wie BILD am SONNTAG erfährt, in Deutschland unter einem Dach mit ihren Eltern, denen sie schon immer sehr nahe stand. Und während Maffay selbst in Interviews ständig von seiner neuen Liebe schwärmt und alte Beziehungen als „abgeschlossene Kapitel“ bezeichnet, hat Tania stets stur geschwiegen.

Auch diesmal ließ sie die Anfrage von BILD am SONNTAG unbeantwortet. Auch Maffay selbst wollte sich zum Abschluss seiner Scheidung nicht äußern.

Teaser-Bild

Foto: BILD

Dieser Artikel stammt von BILD am SONNTAG. Das ePaper der gesamten Ausgabe ist verfügbar hier.

Source

Auch Lesen :  Prinz-Harry-Buch: Harry Schotter und der erfrorene Prinz – der Comic! | Unterhaltung

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button